Kriech nich da rein - "die feisten" in Wenings

Am letzten Samstag erlebte Wenings ein fulminantes Feuerwerk aus Parodie und musikalischer Präzision. Anlässlich des 175. Geburtstags des Gesangvereins 1843 Wenings e.V. gaben sich "die feisten" in der Weningser Festhalle die Ehre. Mit dem aktuellen Programm "Nussschüsselblues" ließ das Duo kein Auge trocken.

 

Pünktlich um 20:00 Uhr betraten Mathias Zeh, kurz C., und Rainer Schacht die Bühne der neu bestuhlten Festhalle in Wenings. Bereits mit ihrem Eröffnungstitel "Willkommen" zeigten die Preisträger des deutschen Kleinkunstpreises 2017 wo der Frosch die Locken hat.

 

Als "Ganz Schön Feist" vor fast 30 Jahren in Göttingen gegründet, schufen sie, damals noch als Trio, ihr eigenes Genre: PopACappellaComedy. Nach 12 Alben, über 80 Konzerten pro Jahr in ganz Deutschland und Europa, vielen Auftritten im Fernsehen und zahlreichen Preisen gab die Gruppe 2013 ihre Auflösung bekannt. Die beiden Sänger entschlossen sich, fortan als Duo unter dem klingenden Namen "die feisten" weiter zu machen.

 

Die markante Stimme von Mathias Zeh präsentierte nun auch in Wenings "auf dem Höhepunkt ihrer Tour" humorvolle Texte, unterstützt von anspruchsvollem Satzgesang durch Rainer Schacht, der auch die meisten der Begleitinstrumente spielte und mit Beatboxing brillierte. Neben der im westlichen Kulturraum verbreiteten Gitarre, Ukulele, Mandoline und Cajon, konnten die Zuhörer einer Doumbek, einer Udu und auch den esoterischen Klängen einer Sitar lauschen.

Mit Liedern, die das Leben schrieb, ging der Angriff auf die Lachmuskeln des Publikums weiter. In Songs wie "Tiger", "Junge, Junge" oder "Gammelfleischparty" beschrieb das Duo einprägsam die (Horror-)Szenarien nächtlicher Partylöwen. In heiterem Spott bekam der Zuschauer erklärt, warum das "mit-dem-Rauchen-aufhören" etwas mit Weltpolitik zu tun hat und "Kriecherei" im Büro nicht unbedingt karriereförderlich ist. Und dass sich das Verhältnis zwischen Frauen und Männern mitunter schwierig gestalten kann, wurde mit "Flamingo Dolores", "Tsunami der Liebe", "Innere Werte" und "Prunzuela" bestätigt. Die Halle tobte, die Hände wurden wundgeklatscht. Auch als das Publikum aktiv in die subtilen Zynismen und Selbstironie einbezogen und bei "Es ist gut, wenn Du weißt, was Du willst" und "Unfortschnittly" zum Mitsingen aufgefordert wurde. Im Lied "Fußball WM ist alle Jahre wieder" gestand C. den Fußballverrückten aus Wenings, dass er mit derlei Events eher wenig anfangen könne. Im Kontrast dazu wurde es mit "Ranjid" esoterisch. Klanglich verzaubert von Udu und Sitar wurde dem Zuhörer dabei schnell klar, dass die Namensgebung durch die Eltern ein Leben auch versauen kann. Wenn man die Liebe forever dann gefunden habe, solle man sie jedoch festhalten. Egal was die Zukunft bringe, sie bliebe die "Schönste Braut der Welt".

 

Die Zeit verging wie im Flug. Ein Wortwitz von Rainer Schacht jagte die nächste parodierende Geste von Mathias Zeh, der mit minimalistischen Bewegungen und Mimik die musikalischen Inhalte eindrucksvoll unterstrich. Das Publikum konnte sich in der Pause zwar satt essen (nur nicht an kostenlosen Nüssen, wovon im "Nussschüsselblues" abgeraten wurde), aber nicht satt hören. Nach dem letzten Lied "Die Wüste", einer wahren Liebeserklärung, forderten die Anwesenden daher eifrig Zugabe. Als Belohnung dafür sangen die Feisten eines ihrer älteren Stücke "Du willst immer nur f…" und hatten eine Überraschung im Gepäck. Annika Hopp, Susanne Luft und Sonja Poppe vom Showchor XanX des Gesangvereins Wenings 1843 e.V. durften ihre Cover-Version von "Choreographie" präsentieren. Dafür bekamen sie nicht nur vom Publikum tosenden Applaus, sondern auch viel Lob von "die feisten". Mit "Wulle ma se" verabschiedete sich das Duo dann endgültig von der Weningser Bühne und stand begeisterten alten und neuen Fans für Fotos und Autogramme zur Verfügung. Allen, die es nicht zum Konzert geschafft haben, sei versichert, dass ihnen ein phantastischer Abend entgangen ist.

 

Fotoserien zu der Meldung


Kriech nich da rein - "die feisten" in Wenings (31.05.2018)

 

Wohnpark Nucourt

 

 

 

Veranstaltungen