Sperrmüll

Nur Mobiliar auf keinen Fall jedoch in Säcken verpackter Hausmüll. Abfuhr zweimal jährlich (siehe Müllkalender!) auf Abruf, d.h. die abzufahrende Sperrmüllmenge muss spätestens 8 Tage vor dem Abfuhrtermin auf der Stadtverwaltung (Zimmer 106) angemeldet werden. Die als Vorauszahlung bei dern Anmeldung anfallende Gebühr wird nach dem Verursacherprinzip erhoben, d.h. der vor dem Grundstück abgestellte Sperrmüll wird verwogen und die sich danach ergebende Gebühr von 0,90 €/kg berechnet.
Hier noch ein Hinweis, wie Sie Vorsorge gegen eine überhöhte Gebührenfestsetzung treffen können:
Witterungsbedingte Einflüsse auf die Gewichtsmenge können bei der Gebührenfestsetzung leider keine Berücksichtigung finden. Decken Sie Ihren Sperrmüll daher bei Regentagen mit einer Folie ab oder stellen Sie ihn erst kurz vor der Abholung zum Verwiegen bereit.
Und noch ein Tipp für all diejenigen, die ihren Sperrmüll nicht erst zu den offiziellen Abholterminen sondern früher los werden möchten:

Auf dem Recyclinghof, Im Erlesgrund 23, kann während der Öffnungszeiten Sperrmüll gegen Entrichtung einer Gebühr entsorgt werden.

Für Sperrmüll aus Holz (z. B. Möbel) ist die Gebühr reduziert. Bestandteile, die nicht aus Holz sind (z. B. Spiegel, Beschläge) müssen entfernt werden.

Öffnungszeiten, Preise und weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite

www.recyclinghof-wetterau.de

Bei Fragen können Sie sich auch an das Info-Telefon des Abfallwirtschaftsbetriebes des Wetteraukreises 06031/9066-11 wenden.

 
Außerdem gibt es seit kurzem den Wetterauer Tausch- und Verschenkmarkt auf der Seite www.wetterau.abfallspiegel.de

 

Wohnpark Nucourt

 

Gewerbefläche Radkreuz

 

 

 

Veranstaltungen