Gesangverein 1843 Wenings e.V.

Vorschaubild

Vorsitzende Susanne Luft

Weningserstr. 53
63688 Gedern

Telefon (06045) 952295

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.gesangverein-wenings.de Gesangverein 1843 Wenings e.V.

Vorstand Gesangverein 1843 Wenings e.V.

Der Gesangverein Wenings ist heute ein vielfältiger Verein, in dem Gesang ab dem 3. Lebensjahr praktiziert und Chorliteratur über Klassik bis hin zu modernen Rock- und Popballaden erlernt wird.

Ca. 75 Personen singen und musizieren heute aktiv im Gesangverein Wenings und sind in vier Gruppen unterteilt: Kinder- und Jugendchor, den Showchor XanX und den Gemischten Chor. Weiterhin gibt es noch eine Gitarrengruppe. Natürlich sind neue aktive Mitglieder zu jeder Zeit herzlich willkommen.

Stimmbildung ist ein wichtiger Bestandteil der Arbeit, Konzerte sind das vorrangige Ziel, das zur Darstellung in der Öffentlichkeit angestrebt wird.

Der Gesangverein 1843 Wenings e.V. ist der älteste urkundlich benannte Verein in Wenings. Die Gründungszeit ist nicht bekannt, da keine Aufzeichnungen hierüber erhalten sind. Die erste Erwähnung ist auf den 10. September 1843 datiert.

 

 


Aktuelle Meldungen

Gesangverein 1843 Wenings e.V. auf der Zielgeraden

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Anlässlich der Teilnahme an den Wettbewerben in Pohlheim und Bad Soden – Salmünster im kommenden Juni veranstaltete der Gesangverein 1843 Wenings am letzten Sonntag einen Stimmbildungstag.

Einen ganzen Tag wurde der Gemischte Chor von der Stimmbildnerin und Opernsängerin Fabienne Grüning aus Frankfurt am Main gecoacht  und für die kommenden Aufgaben fit gemacht. In Gruppen- und Einzelstunden konnten sich die Sänger und Sängerinnen individuell von Frau Grüning stimmlich beraten lassen.

Foto zur Meldung: Gesangverein 1843 Wenings e.V. auf der Zielgeraden
Foto: Fabienne Grüning bei der Arbeit mit dem Gemischten Chor des Gesangverein Wenings

Susanne Luft neue stellv. Vorsitzende beim Gesangverein Wenings

Das Chortheater „XanX Unplugged“ hatte der Vorsitzende des Gesangvereins Wenings, Markus Heil, in den Mittelpunkt seiner Berichterstattung während der Jahreshauptversammlung im Bürgerhaus gestellt. Insgesamt sei diese Veranstaltung mit fünf Vorstellungen und 470 Besuchern ein „riesiger Erfolg in jeglicher Hinsicht“ gewesen. „Mit diesem Projekt sind wir einen Weg gegangen, wie man in der heutigen Zeit erfolgreiche Chorarbeit betreiben kann. Natürlich heißt das nicht, dass wir nun nur noch diesen Weg gehen werden. So wird sich der Gemischte Chor zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder einem Wertungssingen stellen, um sich mit anderen Chören zu messen. Weiterhin ist für das kommende Jahr ein geistliches Konzert angedacht“, unterstrich Heil. Mit Ausblick auf 2018 - wenn es heißt 175 Jahre Gesangverein Wenings - kündigte er an, dass es keine Großveranstaltung geben werde. Vielmehr setze der Vorstand auf ein musikalisches Festjahr mit diversen Veranstaltungen über das Jahr verteilt. „Wir werden Traditionelles mit Neuem verbinden“, versicherte er. Die Palette der Festivitäten im Jubiläumsjahr reiche vom Familienabend über den Kommers bis hin zum „Cinesound 2.0“. Am Ende seines Berichts brachte Markus Heil neben Dank an alle Aktiven berechtigte Kritik bezüglich der Teilnahme an der Jahreshauptversammlung an. „Desinteresse an den Jahreshauptversammlungen ist inzwischen in fast allen Vereinen ein verbreitetes Phänomen – heute Abend muss ich dies leider auch in unserem Verein feststellen“, bedauerte Heil.

Jugendchorleiterin Jana Böhme informierte, dass im „United Voices“ aktuell elf Mädchen und Jungen mitwirken. Sie berichtete von gut besuchten Proben, dem Ausflug in den Kletterwald Steinau und dem Gastauftritt bei „XanX unplugged“. Ziel sei es, neue Mitglieder zu finden und das Repertoire weiterhin auszubauen. Es sei geplant, einen eigenen „Liederabend junger Chöre“ durchzuführen. Und auch beim Projekt „Cinesound 2.0“ im Jubiläumsjahr werde der Jugendchor mitwirken, so Böhme.

Kinderchor-Leiterin Veronika Spielmann ließ wissen, dass durch Neukonzipierung die geringe Anzahl von acht Kindern zu Beginn letzten Jahres nun auf stattliche 30 Kinderchormitglieder angewachsen sei. Auftritte gab der Chor unter anderen im Gederner Altenwohnheim, beim Kartoffelfest und dem Weihnachtskonzert in der Kirche.

Chorleiter Jörg Schäfer sprach über die sozialen Aufgaben des Gemischten Chors in Form von Ständchen für Geburtstage und Ehrenhochzeiten. Als moderner und zukunftsfähiger Chor mit gutem Klang, sauberer Gesangsdarbietung und nicht zuletzt Souveränität habe der Gemischte Chor seine Auftritte beim befreundeten Ober-Seemer Gesangverein und beim Konzert zur Adventszeit gemeistert. „Im Übrigen werfen die Dinge, die da kommen, ihre Schatten voraus: Die Wettbewerbe in Pohlheim und in Bad Soden – Salmünster. Hierfür proben wir seit den Sommerferien. Das Ziel ist, uns von einer kompetenten Jury prüfen zu lassen und uns dadurch unseren qualitativen Stand anzuzeigen“, so Schäfer. Der Showchor XanX habe ebenfalls soziale Aufgaben und Auftritte sowie das erste eigene Konzert „XanX unplugged“ bestritten. „Die Umsetzung ist sehr gelungen. Viele wussten nicht, wohin die Reise geht – Ein solches Konzert gab es noch nie. Es war ein Experiment“, lobte Schäfer Letztgenanntes.

Die Vorstandswahlen ergaben, dass Markus Heil den Gesangverein Wenings auch in den nächsten drei Jahren als Vorsitzender leiten wird. Zur Stellvertreterin wurde Susanne Luft gewählt. Als Rechner arbeitet Klaus-Jürgen Groth im Vorstand mit. Schriftführerin ist fortan Kerstin Bernhardt. Als Beisitzer wirken Frank Gerhardt, Kathrin Dahmer, Jana Böhme und Sonja Poppe.

Wilfried Kehm ist nach 25 Jahren Vorstandsarbeit ausgeschieden. Als Würdigung seines Engagements wurde er zum Ehrenvorstandsmitglied ernannt.

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurde Timo Kehm geehrt. Für 40-jährige Vereinszugehörigkeit wurden Helga Heil und Dieter Weis ausgezeichnet. Seit 50 Jahre sind Karl-Heinz Hardt und Hans-Willi Kehm dabei. Vor 65 Jahren trat Ewald Kehm dem Gesangverein Wenings bei.Und seit gar 70 Jahren gehören Irmgard Reutzel, Lieselotte Peppel, Wiltrud Kehm und Karl-Heinz Kehm zum Verein.

Foto zur Meldung: Susanne Luft neue stellv. Vorsitzende beim Gesangverein Wenings
Foto: Der neu Vorstand des Gesangverein Wenings mit Gehrten und und den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern.

Erhard Kaufmann für 60 Jahre aktives Singen geehrt

(01.04.2015)

Erhard Kaufmann (Bildmitte) wurde im Rahmen der Feierlichkeiten zu seinem 75. Geburtstag für sein 60-jähriges Wirken als aktiver Sänger geehrt. Der Vorsitzende des Gesangvereins Wenings Markus Heil und der Vorsitzende des Niddertal-Sängerbundes Hans-Joachim Flach (rechts) gratulierten dem eifrigen Sänger zum Doppeljubiläum. Flach überreichte als Zeichen der Anerkennung der langjährigen Sangestätigkeit die Urkunde des Deutschen Chorverbandes.

Foto zur Meldung: Erhard Kaufmann für 60 Jahre aktives Singen geehrt
Foto: Erhard Kaufmann für 60 Jahre aktives Singen geehrt

Gesangverein Wenings bestreitet Cold Water Challenge

(13.08.2014)

Nach der Nomminierung durch den Liedekranz Gedern zur Cold Water Challenge 2014, sahen sich die beiden Erwachsenen Chöre des Gesangvereins Wenings ebenfalls in Verpflichtung der Herausforderung nach zu kommen. Mit dem Brunnen an dem Platz Nucourt in Wenings wurde auch der ideale Platz gefunden für die Challenge.

Das Ergebnis kann man sich ansehen unter:

https://www.youtube.com/watch?v=99I4hkn6mgA

[Das Video zur Cold Water Challenge]

Foto zur Meldung: Gesangverein Wenings bestreitet Cold Water Challenge
Foto: Die Sängerinnen und Sänger des Gemischten Chor im Brunnen des Platz Nucourts

Seit 1963 aktive Sängerin im Gemischten Chor des Gesangvereins Wenings

(09.11.2013)

 „Vor 50 Jahren ist Hiltrud Kehm in den aktiven Dienst als Sängerin getreten und stärkt den Chor seither mit ihrer Alt-Stimme. Wenn eine Frau neben ihrer Funktion als Mutter und Ehefrau sowie neben der Führung des Haushalts und der Erziehung der Kinder ein halbes Jahrhundert lang im Chor ihren Mann steht, dann ist dies eine ganz besondere Würdigung wert“, unterstrich der Vorsitzende des Niddertal Sängerbundes Hans-Joachim Flach. Als Zeichen der Anerkennung übergab er der Jubilarin Ehrenurkunde, Anstecknadel und Blumen. Ebenso gratulierten GV-Vorsitzender Markus Heil und sein Stellvertreter Frank Gerhardt sowie Chorleiter Jörg Schäfer.

Die Ehrung war eingebunden bei der Veranstaltung "Nacht der Chöre" vom Gesangverein Wenings.

 

 

Text & Bild: Andrea Hennecke

Foto zur Meldung: Seit 1963 aktive Sängerin im Gemischten Chor des Gesangvereins Wenings
Foto: Hitrud Kehm bei ihrer Ehrung für 50 Jahre aktives Singen beim Gemischten Chor.

"Altes Fieber" 1983-2013

(27.06.2013)

Das bedeutet 30 Jahre Kinderchor – in denen viele Kinder in dem Chor gesungen haben. Viele von den ehemaligen kleinen Sängerinnen und Sängern sind heute erwachsen. Sie singen jetzt zum Teil im Gemischten Chor oder im Showchor XanX mit und ihre eigenen Kinder besuchen begeistert die Proben des Kinderchores. Und damit schließt sich der Kreis.

 

Ihr habt einmal im Kinderchor Wenings gesungen!? Dann meldet Euch bei uns! Denn wir wollen das Projekt "Altes Fieber" starten.

 

Gemeinsam sollen die Kinder des Kinderchors Wenings mit den ehemaligen und mittlerweile erwachsenen "Kindern", die den Kinderchor Wenings einmal mit ihren Stimmen unterstützt haben, zwei Stücke einstudieren, die im Rahmen der "Nacht der Chöre" am 2. November 2013 und beim Kinderchorfest am 3. November 2013 präsentiert werden. Die Stücke "Nesaja" (Ich wollte nie erwachsen sein) aus dem Kindermusical "Tabaluga" und natürlich "Altes Fieber" von den "Toten Hosen" stehen auf dem Programm.

 

Das wird ein riesen Spaß für Groß und Klein. Seid auch Ihr vom "Alten Fieber" erfasst, einem einmaligen Projekt, bei dem noch viel voneinander gelernt werden darf? Neugierig geworden? Dann meldet Euch! Wir freuen uns über jede Zusage.

Kinder freuen sich über Spende

(21.03.2013)

Anlässlich des gemeinsamen Weihnachtskonzertes am 16. Dez. 2012 von Chören aus der Großgemeinde Gedern und aus Burkhards bei dem sich auch der Gemischte Chor und der Showchor XanX aus Wenings beteiligt hatten, wurde jetzt ein Scheck in Höhe € 750,- an die Kindergärten von Gedern überreicht. Hier sollen von dem Geld u.a. auch Musikinstrumente für die Kitas angeschafft werden. Die anwesenden Betreuerinnnen dankten herzlich für die großzügige Spende.

Foto zur Meldung: Kinder freuen sich über Spende
Foto: Kinder freuen sich über Spende

Neue Wege gehen, aber Tradition nicht vergessen

(08.03.2013)

Um Bilanz zu ziehen und langjährige Mitglieder zu ehren hatte der Vorstand des Gesangvereins Wenings jetzt zur Jahreshauptversammlung ins Bürgerhaus eingeladen.

Vereinsvorsitzender Markus Heil erinnerte in seinem Bericht an diverse Vereins- und Choraktivitäten. Unter anderem ging er auf das Mitwirken des Gemischten Chors und des Show-Chors „XanX“ an der Fremdensitzung der Vereinsgemeinschaft in der Festhalle ein und hob die Fahrt zur Weningser Partnerstadt Nucourt und das Pfingstkonzert, das die Erlebnisse des Frankreichbesuchs widerspiegelte, hervor. Auch rief er die vielen Ständchen zu Geburtstagen und Ehejubiläen der Vereinsmitglieder, die Beteiligung am Open-Air-Singen der Chöre im Rahmen der Gederner Kulturtage und die Teilnahme an diversen Liederabenden und Freundschaftssingen, den Ausflug zum Keltenmuseum in Glauberg, das Weihnachtskonzert in der Weningser Festhalle und die Mitwirkung am Weihnachtskonzert der Gederner Chöre in der evangelischen Kirche in Gedern in Erinnerung.

Mit Blick auf geplante Vorhaben wies Heil unter anderen auf die musikalische Umrahmung des Kommersabends der Freiwilligen Feuerwehr Wenings anlässlich ihres 75-jährigen Bestehens am 7. Juni sowie auf das Sommerkonzert des Gesangvereins Wenings am 26. Juni in der Festhalle hin. Anlässlich des 170. Geburtstages des Gesangvereins Wenings findet am 2. November die „Nacht der Chöre“ in der Festhalle Wenings statt. Das 30-jährige Kinderchorjubiläum wird am 3. November mit einem Kinderchortreffen in der Festhalle gefeiert.

Zudem war es Markus Heil ein Anliegen, klar zu stellen, dass der vor vier Jahren unter dem Gesangvereinsdach ins Leben gerufene Show-Chor „XanX“ keineswegs als Konkurrenz zum Gemischen Chor zu sehen sondern vielmehr ein Teil der gesamten Angebotsvielfalt sei. Es gäbe interessierte Sängerinnen und Sänger, die über den klassischen Chorgesang hinaus wirken wollen, erläuterte er. „Unsere Gesellschaft hat sich und wird sich weiter verändern. Und auch das Chorangebot ist heutzutage groß und vielfältig. Deshalb haben auch wir die Aufgabe, auch unkonventionelle Wege zu gehen. Wir tun etwas. So etwa gehören das Chorprojekt Nucourt, Weihnachtskonzert und Notenworkshop sowie unser im nächsten Jahr geplantes Filmmusik-Projekt dazu. Und wir werden auch neue Medien wie etwa eine neu gestaltete Homepage nutzen und in Netzwerken wie Facebook präsent sein. Und trotzdem werden wir unsere Tradition nicht vergessen“, unterstrich Heil.

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden Mitglieder für ihre langjährige Vereinstreue geehrt. Für 25-jährige Gesangvereinszugehörigkeit wurden Renate Hainz, Christine Weitzel, Corinna Langlitz, Marco Gerhardt und Dirk Kaufmann ausgezeichnet. Seit gar 50 Jahren sind Günter Feig, Erika Heusohn, Kurt Heusohn und Reinhard Schnell eng mit dem Gesangvereins Wenings verbunden. Für 65-jährige Mitgliedschaft wurden Wilma Heil und Friederike Kehm Anerkennung und Dank zuteil.

Im Zuge der Versammlung fanden Vorstandsnachwahlen statt. Nachdem Anja Ankermann als Beisitzerin ausgeschieden ist, unterstützen fortan Kerstin Bernhardt und Jana Böhme den Vorstand als Beisitzerinnen.

Der Gesangverein Wenings besteht im 170. Jahr und beherbergt unter seinem Vereinsdach 257 Mitglieder. Der Gemischte Chor zählt 39 Aktive. Im Show-Chor „XanX“ singen 13 Männer und Frauen. Beide Chöre stehen unter der Dirigentschaft von Jörg Schäfer. Unter der Regie von Veronika Spielmann singen derzeit 32 Mädchen und Jungen im Kinderchor.

 

Bild: Neu als Beisitzerinnen im Vorstand Jana Böhme und Kerstin Bernhard. Ausgeschieden ist Anja Ankermann (von links). Es gratulierten GV-Vorsitzender Markus Heil (links) und sein Stellvertreter Frank Gerhardt.

 

Text & Bilder mit freundlicher Genehmigung Andrea Hennecke

[Ehrungen bei der JHV vom Gesangverein 1843 Wenings e.V.]

[Gesangverein Wenings]

Foto zur Meldung: Neue Wege gehen, aber Tradition nicht vergessen
Foto: Neue Wege gehen, aber Tradition nicht vergessen

Besinnlich in die Weihnachtszeit

(29.12.2012)

Einen Strauß aus stimmungsvollen Melodien banden rund 80 Sängerinnen und Sänger beim Weihnachtskonzert, zu dem der Gesangverein Wenings am Vorabend des vierten Advent in die mit Christbaum, Tannengrün und Lichterschein feierlich geschmückte Festhalle eingeladen hatte. Zahlreiche Liebhaber guten Chorgesangs - darunter auch Bürgermeister Klaus Bechtold, Wenings Ortsvorsteher Timo Kehm und Miss Vulkania Jennifer Klehm – ließen nicht lange auf sich warten, so dass die gestellten Sitzgelegenheit nicht ausreichten und noch Stühle nachgeordert werden mussten.

Bevor wohlklingender Gesang das Publikum in die Besinnlichkeit der Weihnachtszeit entführte, wurden kleine und große Sänger für ihr aktives Wirken über mehrere Jahre hinweg geehrt. „Der Kinder- und Jugendchor Wenings wird die Tradition des Gesangvereins Wenings fortführen. Darauf bin ich sehr stolz“, sagte Hans-Joachim Flach als Vorsitzender des Niddertal-Sängerbundes mit Blick auf die Mädchen und Jungen. Gemeinsam mit seinem Stellvertreter Hermann Henkel nahm er die Ehrungen der Jüngsten vor. Für dreijährige Mitgliedschaft im Kinderchor wurden Sarah Ankermann, Tim-Luca Hofmann, Lara Kehm, Johanna Weitzel und Johanna Heusohn ausgezeichnet. Für bereits fünf Jahre aktives Singen wurden Laura Kehm und Marika Heusohn geehrt. Aus den Reihen des Gemischten Chors wurde Ingrid Jäger aus Gedern Dank und Anerkennung für 40-jährige Sangestätigkeit zuteil. „Sie ist mehr als eine Sängerin. Sie ist Idealistin und Vorbild, denn sie ist immer da – bei jeder Singstunde und bei jedem Auftritt“, sagte Flach und überreichte im Namen des Niddertal-Sängerbundes Ehrenurkunde und Anstecknadel.

Mit dem Lied „Oh Du gnadenreiche Zeit“ eröffnete der Gemischte Chor des Gesangvereins Wenings den Reigen an schönen Melodien und brachte mit der anspruchsvollen Literatur „Es ist ein Ros´ entsprungen“ und „Süßer die Glocken“ einmal mehr sein Können auf hohem Niveau zum Besten. Hochkarätig waren auch die Darbietungen des Showchors „XanX“, brillierten die Sängerinnen und Sänger unter anderen bei den Songs „This little Light of mine“ und „Blessing of Aaron“ mit lupenreinen Stimmen und Perfektion. Dirigiert wurden die Weningser Chöre von Jörg Schäfer.

In die Herzen wohl aller Besucher sangen sich die Mädchen und Jungen des Kinderchors. Allen voran berührte die kleine Melina Mohr die Seele der Zuschauer, meisterte der Blondschopf mit seinen erst zweieinhalb Jahren seinen allerersten Auftritt allerliebst und kokettierte dabei stets mit den Fotografen. Damit ihre Schützlinge auf „Dem kleinen Stern“ und in der „Weihnachtszeit“ nicht vom rechten Weg abkommen, hatte Kinderchorleiterin Veronika Spielmann stets ein wachsames Augen auf die Kleinen. Einen ganz besonders eindrucksvollen Eindruck hinterließen die Kinder mit ihrem gemeinsamen Auftritt mit dem Gemischten Chor, schenkten Jung und Alt mit dem Lied „Gott segne Dich“ dem Publikum doch ein unvergessliches Erlebnis.

Ohrenschmaus bescherte den Besuchern auch das Ensemble „Allegro“ aus Büdingen (Leitung: Jörg Schäfer) sowie der Solobeitrag von Maria Schäfer. Nicht minder zog Rudi Wallisch aus Seligenstadt-Froschhausen die Aufmerksamkeit auf sich, als er seinem schottischen Dudelsack deutsche Weihnachtsliedmelodien wie etwa „Am Weihnachtsbaume“ und „Ihr Kinderlein kommet“ entlockte. Nicht so laute, dafür sehr einfühlsame Melodien boten die Gitarrenschüler dar, ließen sie doch mit ihren Saiteninstrumenten leise den Schnee durch die „Stille Nacht“ rieseln. Eine amüsante Überraschung hatte Pfarrer Ulrich Bauersfeld parat, entpuppte er sich doch als perfekter Bauchredner, als er sich gemeinsam mit seiner Handpuppe so seine Gedanken über das Weihnachtsfest machte.

Viel, viel Applaus war am Ende des Weihnachtskonzertes allen Akteuren sicher.

 

Text mit freundlicher Genehmigung: Andrea Hennecke

Bild mit freundlicher Genehmigung: Jens Heil

Foto zur Meldung: Besinnlich in die Weihnachtszeit
Foto: Besinnlich in die Weihnachtszeit

Festhalle wird in einen weihnachtlich dekorierten Konzertsaal verwandelt

(04.12.2012)

Bei einer Sonderprobe des Gesangvereins aus Wenings haben der Gemischte Chor, der Showchor XanX und der Kinderchor des Vereins sich auf das anstehende Weihnachtskonzert intensiv vorbereitet. Am Samstag vor Heiligabend am 22. Dezember wird sich die Festhalle in einen festlich geschmückten Konzertsaal verwandeln. Ab 19.00 Uhr wird den Besuchern ein abwechslungsreiches Programm geboten um sie auf das Weihnachtsfest einzustimmen. Von klassischen Weihnachtsliedern bis hin zu modernen weihnachtlichen Chorstücken zeigen die über 60 Mitwirkenden ein vielfältiges Programm. Neben den drei Chören des Gesangvereins werden unter anderem auch Solisten der Chöre zu hören sein, sowie das Chorensemble Allegro aus Büdingen und Rudi Wallisch auf dem Dudelsack. Der Eintritt für Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre  ist frei. Die Eintrittskarten können im Vorverkauf für 5,- € erworben werden bei Blumenstube Wenings, Betten Flach und der Gederner Schublade. An der Abendkasse kosten die Karten 7,- €. Nach dem Konzert sind die Besucher eingeladen noch ein paar gemütliche Stunden zu verbringen beim kleinsten Weihnachtsmarkt in der Festhalle.

Foto zur Meldung: Festhalle wird in einen weihnachtlich dekorierten Konzertsaal verwandelt
Foto: Festhalle wird in einen weihnachtlich dekorierten Konzertsaal verwandelt

Dreimal voll das Leben

(14.10.2012)

Unter dem Motto „Dreimal Voll das Leben“ fanden in Zusammenarbeit mit der Deutschen Zeltmission Siegen (dzm) jetzt drei besondere Tage in der evangelischen Kirchengemeinde Wenings/Merkenfritz statt.

Diese dreitägige Veranstaltungsreihe bildet die Fortsetzung der vor vier Jahren zusammen mit der dzm initiierten 14 Zelttage „Voll das Leben“.

Start in die Trilogie war das Gemeindefest am Sonntagnachmittag. Zur Unterhaltung der zahlreichen Besucher gaben sich die Mädchen und Jungen vom Kinderchor des Gesangvereins Wenings unter der Leitung von Veronika Spielmann ein Stelldichein auf der Bühne der evangelischen Kirche in Wenings.

Zu einer musikalischen Abendteuer-Lesung aus dem Buch von Klaus Eickhoff „Klüngel, das Krokodil mit der Klingel“ hatte der Musiker Klaus-André Eickhoff im Anschluss eingeladen. Mit Gospel und Spirituals bereicherte der Gospelchor der evangelischen Kirchengemeinde Wenings/Merkenfritz „Rock my Soul“ unter der Leitung von Alexander Eckhardt das Gemeindefest. Das Abendprogramm gestalteten Pfarrer Mathias Lauer (Referent), Klaus Kreischer alias „Mr. Kläuschen“ (Clown und Pantomime) und der Musiker Klaus-André Eickhoff (Klavier und Gesang). Unter dem Slogan „Sorglos – wenn du denkst, es geht nicht mehr...“ gaben sie Antworten zum Thema Leben und gingen mit den Gästen auf Entdeckungsreise nach dem Woher, Wohin und Wozu.

Im folgenden stellte das Trio die Abende unter die Themen „Haltlos – was hält, wenn nichts mehr hält?“ und „Wertvoll – von dem, was Wert gibt“.

 

Text & Bild mit freundlicher Genehmigung: Andrea Hennecke

Foto zur Meldung: Dreimal voll das  Leben
Foto: Dreimal voll das Leben

Sommerkonzert ein musikalischer Rückblick auf den Besuch in Frankreich

(11.07.2012)

). Zu einer musikalischen Reise in die Weningser Partnerstadt Nucourt hatte der Gesangverein Wenings jetzt in die Festhalle eingeladen: Mit diesem außergewöhnlichen Sommerkonzert gaben die Chormitglieder, die gemeinsam mit Mitgliedern des Verschwisterungsvereins Wenings-Nucourt im Vorfeld der Reise in die französische Partnerstadt einen Projektchor gebildet hatten, sowie Tanzgruppen, Kinderchor und Gitarrengruppe einen Rückblick auf die Reise nach Nucourt.

„Unser diesjähriges Sommerkonzert wollen wir verbinden mit unserer Partnerstadt in Frankreich und der Pfingstreise dorthin. Mit dem heutigen Abend präsentieren Ihnen alle Akteure das Programm, das sie in Nucourt aufgeführt haben“, stimmte Gesangvereinsvorsitzender Markus Heil die Besucher auf einen kurzweiligen Abend ein.

Den Reigen eröffnete der Kinderchor Wenings (Leitung: Veronika Spielmann) mit fröhlichem Liedgut. So etwa sangen die 25 Mädchen und Jungen voller Begeisterung über „Den Gorilla mit der Sonnenbrille“ und stellten fest „Klein sein ist schön“. Der Showchor des Gesangvereins Wenings „Xanx“ überreichte seinem  Publikum im Auftrag des Dirigenten Jörg Schäfer „The Rose“, während die Kindertanzgruppe Nucourt mit einer tollen Tanzdarbietung die Herzen der Zuschauer eroberte. Stets ein wachsames Auge auf der tänzerischen Reise durch die Jahrhunderte ihrer Schützlingen hatten Melanie Mohr, Christi Nickel und Sabrina Heusohn.

Zur Unterhaltung der Gäste trug auch der Gemischte Chor des Gesangvereins Wenings bei. Unter der Leitung von Jörg Schäfer brachten die Sängerinnen und Sänger unter anderem „Du allein“ und „Hab mei Wage vollgelade“ sowie den „Zottelmarsch“ zu Gehör. Ebenso gewann die neu gegründete Gitarrengruppe des Gesangvereins Wenings (Leitung: Veronika Spielmann) die Gunst des Publikums, bewiesen die Kinder doch mit „Rock my Soul“ und „Schlaf Kindlein, schlaf“ Instrumentenbeherrschung. Nicht minder begeisterte die Erwachsenentanzgruppe Nucourt, die unter der Leitung von Melanie Mohr und zur Musik von Inge Müller Augenweiden bot. Mit dem Lied „Der Mond ist aufgegangen“ kehrte der Gemischte Chor von der Frankreichreise zurück und verabschiedete sich von seinem Publikum.

 

Bild: DerKinderchor des Gesangvereins Wenings unter der Leitung von Veronika Spielmann

 

Text & Bild mit freundlicher Genehmigung: Andrea Hennecke

Foto zur Meldung: Sommerkonzert ein musikalischer Rückblick auf den  Besuch in Frankreich
Foto: Sommerkonzert ein musikalischer Rückblick auf den Besuch in Frankreich

325,20 Euro Spende für die Büdinger Tafel

(08.05.2012)

Am Morgen des Ostersonntages feierte die Evangelische Kirchengemeinde Wenings/Merkenfritz einen Osterfrühgottesdienst in der Weningser Kirche unter Mitwirkung des Gemischten Chores Wenings. Danach wurden die Gottesdienstbesucher zu einem Osterfrühstück ins Gemeindehaus eingeladen. Mehr als 80 Gemeindemitglieder nahmen daran teil. Am Ausgang wurde um eine Spende zugunsten der Büdinger Tafel gebeten – gemäß dem Motto: „Nach einem guten Frühstück möchten wir auch an andere denken.“ Insgesamt wurde die Summe von 325,20 Euro gespendet. Am 2. Mai konnten Mitglieder des Kirchenvorstandes den Scheck an Josef Abenthum übergeben, den stellvertretenden Vorsitzenden des Tafelvorstandes für Büdingen, Altenstadt und Ortenberg.

Foto zur Meldung: 325,20 Euro Spende für die Büdinger Tafel
Foto: 325,20 Euro Spende für die Büdinger Tafel

Rückblick auf ereignisreiches Jahr und Ehrung langjähriger Mitglieder

(01.04.2012)

Die Geschicke des Gesangvereins Wenings lenkt in den kommenden zwei Jahren weiterhin Markus Heil als Vereinsvorsitzender. Unterstützt wird er dabei von Frank Gerhardt als stellvertretender Vorsitzender. Klaus Groth bleibt Kassenwart, Susanne Luft fungiert weiterhin als Schriftführerin. Als Beisitzer unterstützen Wilfried Kehm, Susanne Heusohn, Kathrin Dahmer und Anja Ankermann den Vorstand. Zur Kassenprüferin wurde Cindy Luft gewählt. Dies ergab die Vorstandswahl während der Jahreshauptversammlung, die kürzlich im evangelischen Gemeindehaus statt fand. Die Wahlleitung hatte Ehrenvorsitzender Hans Flach.

Zuvor berichtete Markus Heil über die Vielzahl der Vereinsaktivitäten, die von den Jubiläumsveranstaltungen anlässlich der 675. Wiederkehr der Verleihung der Stadtrechte an Wenings geprägt waren. Als Highlights nannte er die Geschichtslesungen und die Stadtführungen mit Hans Erich Kehm und den Stehenden Festzug. „Mit der Beendigung des Stadtfestes können jetzt wir wieder an die eigene Vereinsarbeit und -zukunft denken“, so Heil und verwies unter anderem auf das Helferfest am 30. April und den Prämierungsmarkt am 23. und 24. Juni.

Mit Blick auf 2013 nannte Heil das 170-jährige Bestehen des  Gesangvereins 1843 Wenings und das fünfjährige Chorleiterjubiläum von Jörg Schäfer. 2014 sei ein Konzert unter dem Motto „Reise durch die Filmmusik“ geplant.

Der stellvertretende Vereinsvorsitzende Frank Gerhardt gab zur Statistik Auskünfte. Unter anderem erwähnte er, dass im abgelaufenen Jahr 39 Singstunden, sechs Ständchen und sechs Auftritte abgehalten wurden. Der Chor verfügt über jeweils elf Sopran- und Altstimmen sowie über jeweils fünf Tenor- und Bassstimmen.

Der Kinderchor wird von Veronika Spielmann geleitet und trat in 2011 beim Kinderchorfest in Burkhards und beim Familiengottesdienst in Wenings, beim Kartoffelfest des Gesangvereins, auf dem Dorffest in Kirchmaushausen und bei den  Adventsgottesdiensten in Kirchbracht und Wenings auf. Außerdem unternahmen die Mädchen und Jungen einen Ausflug ins Marionetten-Theater nach Steinau an der Straße. Im letzten Jahr wurde unter der Leitung von Veronika Spielmann eine Gitarrengruppe, in der sieben Kinder involviert sind, gegründet.

In die Jahreshauptversammlung eingebunden waren auch Ehrungen. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Ute Kehm und Silvia Barrs ausgezeichnet. Seit 40 Jahren stärken Ingrid Jäger, Eckhart Neun, Gottlieb Neun, Helga Römer, Achim Hardt und Gertrud Heusohn den Gesangverein Wenings. Seit einem halben Jahrhundert ist Christel Stöhr im GV organisiert. Herbert Kehm schaut auf 60 Jahre Vereinszugehörigkeit zurück.

Als eifrigste Sänger wurden Hans Flach, Klaus-Jürgen Groth, Susanne Luft, Gottfried Gabriel und Markus Heil geehrt.

 

Text & Bild: Andrea Hennecke

Foto zur Meldung: Rückblick auf ereignisreiches Jahr und Ehrung langjähriger Mitglieder
Foto: Rückblick auf ereignisreiches Jahr und Ehrung langjähriger Mitglieder

Kinderchor Wenings besucht Marionettentheater in Steinau

(16.10.2011)

Über 40 Kinder und Erwachsenen folgten der Einladung des Gesangvereins Wenings und fuhren gemeinsam nach Steinau an der Straße. Hier besuchten sie das bekannte Marionettentheater der Gebrüder-Grimm-Stadt um das Märchen „Das tapfere Schneiderlein“ erzählt zu bekommen und einen kurzweiligen Nachmittag zu erleben. Hierbei erhielten die Kinder Robin Dittman,  Marika Heusohn, sowie Laura und Emma Weis ihre Urkunden für 3 Jahre aktives Singen im Kinderchor Wenings und für 5 Jahre Lena Weitzel.

Foto zur Meldung: Kinderchor Wenings besucht Marionettentheater in Steinau
Foto: Kinderchor Wenings besucht Marionettentheater in Steinau

„Alles um die tolle Knolle“ in Wernings beim Gesangverein Wenings

(16.10.2011)

Am letzten Septemberwochenende veranstaltete der Gesangverein sein mittlerweile traditionelles Kartoffelfest „Alles um die tolle Knolle“. In diesem Jahr wieder in Wernings auf dem landwirtschaftlichen Hofgelände von Fam. Kaufmann. Zum 2. Mal wurde das Fest in Abstimmung mit der Ev. Kirche Wenings-Merkenfritz organisiert, welches seine Premiere vor 2 Jahren hatte. Vor Beginn der Veranstaltung sollte jeder die Möglichkeit haben den Erntedankgottesdienst bei der nahegelegenen Marienkirche besuchen zu können, welcher am Vormittag stattfand. Von dieser Kirche stehen heute leider nur noch ein paar Mauerreste.

So hatten Frauen und Männer des Gesangvereins einen Tag vorher das Essen vorbereitet und die ganze Bestuhlung gestellt, damit die Veranstaltung pünktlich um die Mittagszeit beginnen konnte. So wurden zum Beispiel über 100 Kilo Kartoffel geschält. Die ersten Besucher trafen schon um 12.00 Uhr ein, um schon einen Blick in die Pfannen und Töpfe erhaschen zu können. Nachdem der erste Teil des Gottesdienst beendet war, traf die erste große Gruppe ein gefolgt von der zweiten nach Beendigung des Abendmahls, so dass die Essenausgabe mit Wartezeiten einher ging und somit an die 400 Gäste sich eingefunden hatte. Das Essensangebot war als Buffet aufgebaut, damit jeder von allem probieren konnte. Zu sämtlichen Kartoffelvariationen wurde u.a. Hausmacher Wurst angeboten. Während des Essens unterhielt der Kinderchor des Gesangverein unter der Leitung von Veronika Spielmann die Gäste mit Kinder- und Stimmungslieder. Die Kartoffelpuffer wurden immer frisch zubereitet und fanden somit immer reißenden Absatz. Aber auch bei den Bratkartoffeln, der Kartoffelsuppe wurde reichlich zugegriffen. Neu im Angebot war das Kartoffelgemüse, denn der Verein nimmt jedes Jahr ein neues Gericht um die tolle Knolle hinzu. Für die kleinen Besucher gab es auch in diesem Jahr wieder Pommes, Folienkartoffeln  und Stockbrot. Hier wurde der Teig von den jungen Gästen um einen langen Ast an der Spitze umwickelt und anschließend über das offene Feuer gehalten, bis der Teig seine dunkle Farbe erhielt und dann mit Genuss gegessen werden konnte.

Nachdem sichtlich alle ihren Hunger gestillt hatten übernahm der 1. Vorsitzende des Gesangvereins, Markus Heil noch eine ehrenvolle Aufgabe. 6 Kinder des Kinderchores wurden für aktives Singen geehrt. So erhielten 5 Kinder die Ehrennadel des Hessischen Sängerbundes für 3 Jahre Treue im Kinderchor. Dies waren Robin Dittman, Lukas Heusohn, Marika Heusohn, sowie Laura und Emma Weis, Für 5 Jahre aktives Singen wurde Lena Weitzel geehrt.

Seinen Ausklang fand das Kartoffelfest am späten Nachmittag bei Kaffee und Kuchen undbestem Wetter.

Foto zur Meldung: „Alles um die tolle Knolle“ in Wernings beim Gesangverein Wenings
Foto: „Alles um die tolle Knolle“ in Wernings beim Gesangverein Wenings


Veranstaltungen

22.09.​2019
11:30 Uhr
 
 

Fotoalben



Gastroangebote

22.09.​2019 bis
22.09.​2019
11:30 Uhr
Kartoffelfest
[mehr]
 
 

Wohnpark Nucourt

 

Gewerbefläche Radkreuz

 

 

 

Veranstaltungen
 

Nächste Veranstaltungen:

21.07.2019
 
21.07.2019 - 15:30 Uhr
 
22.07.2019